Zahl des Tages: 54 Prozent der deutschen Autofahrer wurde der Wagen schon einmal durch Parkrempler ...
personalisierte Geschenke
Artikel suchen
Themenwolke
Artikeldetails
Kategorie
Auto und Verkehr
Lokaler Bezug des Artikels
Saarbrücken (Saarland) Informationen zu Saarbrücken Deutschland
Urheber des Artikels
CosmosDirekt
zur Autorenhomepage
Freizeit-News
Auto und Verkehr | 2016-02-03 10:10:12

Zahl des Tages: 54 Prozent der deutschen Autofahrer wurde der Wagen schon einmal durch Parkrempler beschädigt.

Saarbrücken (ots) - Böse Überraschung

Von Parkremplern über Vandalismus bis Diebstahl: Für jeden
Autofahrer ist es ein Schreck, wenn er seinen geparkten Wagen nicht
wie gewohnt vorfindet. 64 Prozent der Autofahrer in Deutschland haben
das schon einmal erlebt. Das ergab eine repräsentative forsa-Studie
im Auftrag von CosmosDirekt.(1) Am häufigsten wurde angegeben, dass
ein Parkrempler den Schaden verursacht hat (54 Prozent). Jeder fünfte
befragte Autofahrer (19 Prozent) ärgerte sich, dass sein Wagen
mutwillig beschädigt wurde. Aufgebrochen wurde das Auto in 11 Prozent
der Fälle. Die Art des Schadens entscheidet darüber, ob die Voll-
oder Teilkasko-Police aufkommt. Hat die Fahrzeugscheibe einen Riss
oder wurde sie eingeschlagen, begleicht die Teilkasko den Schaden.
Die Vollkaskoversicherung deckt selbstverursachte Unfallschäden am
eigenen Fahrzeug ab - aber auch Schäden, die Dritte absichtlich
verursacht haben. "Vandalismus stellt eine Straftat dar, daher sollte
der Schaden unbedingt der Polizei gemeldet werden", rät Frank
Bärnhof, Kfz-Versicherungsexperte bei CosmosDirekt. "Wird der Täter
ermittelt, fordert der Versicherer ihn zur Erstattung der
Schadensumme auf. Bei erfolgreichem Regress entgehen
Vollkaskoversicherte einer Hochstufung in der Schadenfreiheitsklasse.
Der Versicherte selbst kann beim Täter seine Selbstbeteiligung sowie
den Nutzungsausfallschaden geltend machen."

(1) Repräsentative forsa-Studie "Deutschland mobil 2015" im
Auftrag von CosmosDirekt. Im September 2015 wurden 2.006 deutsche
Autofahrer ab 18 Jahren befragt.

Bei Übernahme des Originaltextes im Web bitten wir um
Quellenangabe: www.cosmosdirekt.de/zdt-schaeden-parken

Weitere Inhalte zum Thema finden Sie hier:
https://www.cosmosdirekt.de/presse/veroeffentlichungen/



Wünschen Sie zusätzliche Zahlen und Daten aus der Umfrage? Oder haben
Sie Rückfragen? Dann wenden Sie sich gerne an:

Sabine Gemballa
CosmosDirekt
Unternehmenskommunikation
Telefon: 0681 966-7560
E-Mail: sabine.gemballa@cosmosdirekt.de  
 
bearbeiten: Zahl des Tages: 54 Prozent der deutschen Autofahrer wurde der Wagen schon einmal durch Parkrempler beschädigt.
Ähnliche Freizeit-News

Ruhiger Verkehr trotz Auftakt der Baustellensaison / Stauprognose für das Wochenende 8. bis 10. April

 2016-04-05 10:10:14

München (ots) - In Schleswig-Holstein, Hessen und dem Saarland gehen an diesem Wochenende die Osterferien zu Ende. Dennoch können Autofahrer durchschnaufen: Lebhaften Verkehr mit Wartezeiten erwartet der ADAC lediglich auf den Autobahnen rund um die deutschen Ballungsräume. Dort beginnt nun die Baustellensaison. Reisende sollten daher während der Hauptverkehrszeiten etwas längere Fahrzeiten ...

Mit dem Mietwagen geblitzt: Bußgeld-Tücken im Ausland

 2016-04-05 10:10:14

Köln (ots) - Tempo- und Parkverstöße gehören zu den häufigsten Gründen für Bußgeldbescheide aus dem Ausland. Oft weichen die Geldstrafen jedoch deutlich von denen in Deutschland ab und werden dadurch nicht selten zum kostspieligen Ärgernis. Das Portal billiger-mietwagen.de hat sich häufig verhängte Bußgelder in anderen Ländern genauer angesehen und gibt Tipps, worauf ...

Zeit für Sommerreifen und den professionellen Räderwechsel (FOTO)

 2016-04-04 10:10:35

{#image-title}Bonn (ots) - Die allgemein bekannte Faustregel lautet: "Sommerreifen von Ostern bis Oktober". Damit ist es Zeit, den saisonalen Reifenwechsel vorzubereiten - spätestens, wenn die Temperaturen konstant über 7° C liegen, fährt man mit Sommerreifen auf Nummer sicher. ...

Elektroauto-Ziel der Bundesregierung "komplett illusorisch" / Erich Sixt über "opportunistische Autovermieter" und ...

 2016-04-04 10:10:34

München (ots) - Erich Sixt (71), Chef des Autovermieters Sixt, hält die von der Bundesregierung geforderte Zahl von einer Million Elektroautos in Deutschland bis zum Jahr 2020 für "komplett illusorisch". Das sagte Sixt dem Hamburger Wirtschaftsmagazin Bilanz in seiner am Freitag erscheinenden Ausgabe. Bis diese Anzahl an Elektroautos auf deutschen Straßen unterwegs sei, sagte Sixt, werde es ...

Automobilbranche im Wandel: Bis 2030 werden völlig autonom fahrende Taxis bis zu 40 Prozent des Gesamtgewinns der ...

 2016-04-04 10:10:30

{#image-title}München (ots) - - Roland Berger-Studie analysiert Entwicklung der weltweiten Mobilität in den kommenden Jahrzehnten - Neues Mobilitätsökosystem sorgt für Verschiebung der Profitquellen bei Automobilherstellern (OEMs) und Zulieferern - Anbieter für umfassende ...
.
© 18.11.2018 - powered by EURIP.com
Zahl des Tages: 54 Prozent der deutschen Autofahrer wurde der Wagen schon einmal durch Parkrempler beschädigt. (Auto und Verkehr) [0.245117 sec]